Sie sind hier:

Wie weiter in der EU.

Die Zukunft der EU-Finanzen - Was ist nötig, damit es besser funktioniert?

Die EU-Kommission hat ein Weißbuch zur Zukunft der Europäischen Union herausgebracht, um zur Diskussion über die wichtigen Fragen der Union einzuladen.

Zu einzelnen Schwerpunkthemen wurden zudem noch so genannte Reflexionspapiere herausgebracht.

Wozu ein Weißbuch? Was steckt in den großen Themen eigentlich alles Brisantes? Welche Weiterentwicklung der Europäischen Union ist wünschenswert. Um besser zu verstehen, was sich hinter den großen Begriffen alles verbirgt und vor allem, welche politische Entwicklung man sich selber wünscht, lädt der EuropaPunktBremen (EPB) und die Europaabteilung der Bevollmächtigten Bremens beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit zu den Veranstaltungen der Reihe "Wie weiter in der EU?" ein.

Sie sind als Vorlauf zum Bürgerdialog mit dem Thema „Zukunft der EU“ gedacht, der am 18. Januar 2018 mit der Bevollmächtigten Bremens beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit durchgeführt wird.

Diese Veranstaltungsreihe orientiert sich an den fünf veröffentlichten Reflexionspapieren der Europäischen Kommission und soll die darin behandelten Themen in Form von Kurz-Seminaren vertiefen und erörtern, um so auch Fachpublikum die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit diesen für die europapolitische Diskussion bedeutenden Fragen zu ermöglichen.

Die fünf Veranstaltungen richten sich gezielt an Publikum aus den betroffenen Bereichen wie öffentliche Verwaltung, Banken, NRO’s, etc. Das Ziel ist, die Weißbuch-Themen sozusagen „scheibchenweise“ aufzuarbeiten. Im Vordergrund steht dabei die inhaltliche Erarbeitung der Themen, die Diskussion und Austausch.

Die Arbeitsthemen der fünf Termine in Anlehnung an die Reflexionspapiere:
Soziale Dimension Europa (23.10.17),
Die Globalisierung meistern (09.11.17),
Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion(22.11.17),
Zukunft der Europäischen Verteidigung (06.12.17) und
Zukunft der EU-Finanzen (11.01.18).

Der Workshop zur Zukunft der EU-Finanzen wird von Dr. Claudia Conen geleitet. Nach ihrem Studium in Jena, Berlin, Singapur und New York war Claudia Conen zunächst in einer Wirtschaftskanzlei tätig, in der KfW Bankengruppe in Berlin im Vorstandsstab für Europafragen zuständig und ist seit 2017 Bereichsleitern für Förderbanken und KMU-Finanzierung beim Bundesverband öffentlicher Banken (VÖB). Frau Conen engagiert sich seit Langem in der Europa-Union Deutschland, wo sie Mitglied des Bundespräsidiums ist. Seit 2017 ist sie Mitglied im Rednerdienst Team Europe der EU-Kommission.

Um Anmeldung wird gebeten mit diesem E-Mail-Link.
Alle aktuellen Unterlagen des Weißbuche und der Reflexionspapiere sind im EuropaPunktBremen erhältlich oder können auf der Seite der EU-Kommission https://ec.europa.eu/commission/white-paper-future-europe-reflections-and-scenarios-eu27_de heruntergeladen werden.
Diese Termine im EPB werden mit Sprecherinnen und Sprechern des Team Europe und Unterstützung der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland veranstaltet.

Zielgruppe(n)
Fachöffentlichkeit, Interessenten, Politik
Leitung
Dr. Claudia Conen
Veranstaltungsart
Workshop
Rubrik / Lernfeld
Soziales, Die Europäische Union als globaler Akteur, Entwicklungszusammenarbeit, Wirtschaftspolitik, Verteidigung, Finanzierung der EU
Beginn
11.01.2018
Ende:
11.01.2018
Uhrzeit
15:00 - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort
  • EuropaPunkt Bremen
Teilnahmegebühr (in €)
0,00